Gesundheit : Die FU im Elite-Streit

-

Wie die HumboldtUniversität geht die FU mit drei Exzellenzclustern in den Elite-Wettbewerb. Außerdem meldet sie drei Graduiertenschulen an, bei einer vierten kooperiert sie mit den anderen Berliner Unis. Das Herz des ersten FU-Clusters ist das neue „Dahlem Humanities Center“, das 30 geisteswissenschaftliche Fächer zusammenführt. Ziel im Elite-Wettbewerb ist es, eine „Theorie kultureller Dynamiken in einer globalisierten Welt“ zu entwickeln. Das zweite Cluster mit dem Titel „Regieren in einer globalisierten Welt“ soll untersuchen, wie Regierungen mit ökonomischer Globalisierung, mit sozialer Fragmentierung und kultureller Differenz umgehen können. Der dritte Cluster „Molekulare Welt in Bewegung“ soll die Funktionsweisen von kleinen Molekülen bis zu Proteinen im Lebewesen erforschen. Die Graduiertenschulen für den wissenschaftlichen Nachwuchs heißen „Jüdisches Leben in europäischen Perspektiven – Geschichte, Kultur, Religion“, „Nordamerikaforschung“ und „Diversity“, also „Verschiedenheit“. Die „Berlin Mathematical School“ beantragen die Berliner Unis gemeinsam. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar