Gesundheit : Die Gedichte

-

Erich Fried: Inschrift

Sag / in was / schneide ich / deinen Namen? // In den Himmel? / Der ist zu hoch. / In die Wolken? / Die sind zu flüchtig. // In den Baum / Der gefällt und verbrannt wird? / Ins Wasser / das alles fortschwemmt? // In die Erde / die man zertritt / und in der nur / die Toten liegen? // Sag / in was / schneide ich / deinen Namen? // In mich / und in mich / und immer tiefer / in mich.

Heinrich Heine: Seraphine IV

Dass du mich liebst, das wusst ich, / Ich hatt es längst entdeckt; / Doch als du mirs gestanden / hat es mich tief erschreckt. // Ich stieg wohl auf die Berge / Und jubelte und sang; / Ich ging ans Meer und weinte / Beim Sonnenuntergang. // Mein Herz ist wie die Sonne / So flammend anzusehen, / Und in ein Meer von Liebe / Versinkt es groß und schön.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben