Gesundheit : DIE ORGANISATION

Ärzte für die Dritte Welt

(Ä3W) wurde 1983 von dem Berliner Jesuitenpater Bernhard Ehlen gegründet. Bislang waren 2100 Mediziner aus ganz Deutschland – davon 120 aus Berlin – auf 4000 unentgeltlichen Hilfseinsätze n unterwegs: auf den Philippinen, in Indien, Bangladesch, Kenia und Nicaragua.

Dieses Wochenende feiern die Ä3W ihr 25-jähriges Jubiläum. Am Freitag, den 12. September, beginnt um 19 Uhr in der Telekom-Repräsentanz, Französische Straße 33a–c, ein Festakt. Am Samstag findet am gleichen Ort von 10 bis 17 Uhr ein Symposium zum Thema Entwicklungszusammenarbeit statt. Interessenten sind willkommen. Um 20 Uhr gibt es in der Dresdener Bank am Pariser Platz ein Benefizkonzert.

Der Verein freut sich über Spenden auf das Konto 234 567 bei der Frankfurter Sparkasse (BLZ 500 502 01). Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.aerzte3welt.de oder unter der Telefonnummer 069/70 79 97 0. J.O.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben