Gesundheit : Die Studierenden

-

Am 5. November haben die TUStudierenden als erste einen unbefristeten Streik beschlossen. Ihre Forderungen: 1. Der Senat soll 135 000 Studienplätze ausfinanzieren (zurzeit sind 85 000 Studienplätze ausfinanziert, auf denen 135 000 Studierende studieren. Doch wegen der neuen Sparsumme von 75 Millionen Euro scheint selbst diese Zahl unhaltbar). 2. Es soll keine Studiengebühren geben (der Senat plant Studienkonten, bei denen Langzeitstudierende zahlen müssten). 3. Es soll eine viertelparitätische Zusammensetzung der akademischen Gremien geben (dort haben zurzeit die Professoren die Mehrheit). Dieser Punkt war vor einer Woche aus dem Forderungskatalog gestrichen worden, um weitere Professoren zur Solidarität zu bewegen, gilt aber seit Mittwoch wieder. Die Studierenden von FU und HU sind dabei, Ziele zu formulieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben