Gesundheit : Diskussion über die Zukunft der Medizin

Die Heilkunde hat im 20. Jahrhundert große Fortschritte gemacht. Aber wie wird die weitere Entwicklung verlaufen? Wird die Medizin im 21. Jahrhundert das Ende der Krankheiten bringen? Dieser Frage widmet sich eine gemeinsam von Tagesspiegel und Charité ausgerichtete Podiumsdiskussion am heutigen Mittwoch um 18 Uhr 30 im großen Hörsaal der Charité (Bettenhochhaus), Schumannstraße 20/21. Der Eintritt ist frei.

Unter der Leitung von Hartmut Wewetzer (Tagesspiegel) diskutieren Renate Arnold (Innere Medizin, Charité), Erhard Geissler (Bioethik, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin), Peter Neuhaus (Chirurgie, Charité/Standort Virchow-Klinikum), Günter Stock (Forschung und Entwicklung, Schering AG), Manfred Dietel (Pathologie, Charité) und Silvia Schattenfroh (Pressesprecherin Forschung, Charité). Im Anschluss an die bis 20 Uhr 30 dauernde Veranstaltung besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Medizinhistorische Museum der Charité teilzunehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben