Dr. Dollas Diagnose (18) : Was ist eigentlich ein Laktattest?

Die Fußballprofis von Hertha BSC sind in die Saisonvorbereitung gestartet. Auch bei den anderen Klubs wird in den ersten Trainingstagen nach der Sommerpause ein Laktattest durchgeführt. Was ist das eigentlich?

Dr. Thorsten Dolla
In den nächsten Tagen wird es hart für Herthas Spieler. Ottl, Lell und Kraft scheinen das schon zu ahnen.
In den nächsten Tagen wird es hart für Herthas Spieler. Ottl, Lell und Kraft scheinen das schon zu ahnen.Foto: dapd

Der Laktattest ist ein Testverfahren, das den Leistungsstand des Sportlers aufzeigen soll. Das Laktat ist ein Salz der Milchsäure. Die Milchsäure wiederum ist ein Stoffwechselendprodukt. Der Laktatleistungstest wird im Fußball häufig als Stufentest auf der Laufbahn durchgeführt. In Ruhe, also vor Beginn des Laufes, wird nach Anlage von Brustgurt und Pulsuhr die Herzfrequenz festgestellt. Dann wird durch einen kleinen Stich ins Ohrläppchen ein Tropfen Blut entnommen. Daraus wird später der Laktatwert ermittelt. Jetzt beginnt der Lauf mit einer konstanten Geschwindigkeit. Diese wird vorgegeben und gesteuert. Bei zu hohem oder zu niedrigem Tempo wird dies dem Sportler weitergegeben. Es erfolgt dann die sofortige Korrektur. 

Nach Ablauf der festgelegten Rundenzahl kommt es erneut zu einer Messung der Pulsfrequenz und Abnahme eines Tropfens Blut. Anschließend wird der Lauf wieder aufgenommen, dieses Mal aber mit höherer Geschwindigkeit. Dies wird so lange fortgesetzt, bis der Sportler die vorgegebene, stets wachsende Geschwindigkeit, also die Belastung, nicht mehr laufen kann. Abschließend wird erneut die Herzfrequenz und die Laktatkonzentration gemessen.

Die Messung des Laktat zeigt, bei welcher Belastungsintensität die Belastungsschwelle erreicht wird und somit der Körper mehr Laktat bildet als er verbraucht. Eine Alternative besteht in spirometrischen Messungen, wie sie in den kommenden Tagen auch bei Hertha BSC anstehen. Unter einer Spiroergometrie versteht man die Messung und anschließende Analyse von Atemgasen während der körperlichen Belastung. Der Athlet trägt dabei eine Atemmaske. Die Messung erfolgt auf dem Fahrradergometer oder Laufband.

Dr. Thorsten Dolla schreibt regelmäßig für den Tagesspiegel über Sportverletzungen.
Dr. Thorsten Dolla schreibt regelmäßig für den Tagesspiegel über Sportverletzungen.Foto: promo

Neben den Ausdauertests existieren noch Tests zur Messung der Schnelligkeit. Mit den dann gewonnenen Daten kann der Leistungsstand des Sportlers ziemlich exakt ermittelt und dem Trainerteam weitergegeben werden. Daraus können dann sehr individuelle Trainingsempfehlungen abgeleitet werden. Ob und wie diese dann umgesetzt werden, entscheidet der Trainer. Fakt ist, dass die Leistungsdiagnostik an Bedeutung gewonnen hat, weil sie insbesondere in der Vorbereitung viele Prozesse und Einheiten optimieren kann. Und ein guter körperlicher Trainingszustand ist nun mal die Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison.

Aber auf dem Rasen muss dann immer noch das Runde ins Eckige.

1 Kommentar

Neuester Kommentar