Gesundheit : ECLA

-

EUROPEAN COLLEGE

OF LIBERAL ARTS

Am ECLA geht es für rund 90 Studierende um die europäische Geistesgeschichte von der Antike bis in die Moderne. Abschlüsse sind noch nicht zu erwerben, zertifiziert werden die Programme derzeit von einer US-Akkreditierungsagentur. Programm: Weiterbildung, Sommeruniversität (Juli/ August), das Academy Year und das Project Year (Oktober bis Juni). Kosten: 15 000 Euro pro Studienjahr inklusive Unterkunft.

Lehrende: sieben Dozenten in Vollzeit plus Teilzeit-Lehrkräfte. Finanzierung: Stiftungsgelder und Studiengebühren

Natalia Kowalczyk (22): „Der interdisziplinäre Ansatz ist in Europa einzigartig. Wir lesen pro Woche einen bestimmten Text – zum Beispiel Platon –, und den beleuchten wir dann aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven, also politikwissenschaftlich, philosophisch und historisch. Klar, auch an staatlichen Hochschulen gibt es interdisziplinäre Ansätze in den Geisteswissenschaften, aber eben nicht in dieser Intensität. Etwas Besonderes ist auch das ECLA-Erlebnis: Weil wir alle auf dem Campus wohnen und die Gruppe so klein ist, vermischen sich das akademische und das private Leben miteinander. Themen aus dem Seminar werden oft noch beim Mittagessen weiterdiskutiert, auch mit den Professoren.

Infos im Netz: www.ecla.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben