Gesundheit : Ecstasy: Häufige Einnahme kann vergesslich machen

wez

Eine häufige Einnahme der aufputschenden Droge Ecstasy scheint das Gedächtnis zu schwächen. Das ergab eine kanadische Untersuchung an 15 Drogenkonsumenten, die im amerikanischen Fachblatt "Neurology" veröffentlicht wurde. Die Versuchspersonen nahmen Ecstasy nach eigenen Angaben im Mittel 2,4 mal im Monat. Über ein Jahr lang wurde immer wieder getestet, wie gut ihr Gedächntis funktioniert. Sie mussten zum Beispiel einen Text rekapitulieren, der ihnen zuvor vorgelesen worden war. Im Verlaufe des Jahres blieb die Gedächntisleistung entweder gleich oder verschlechterte sich, eine Verbesserung wurde nicht beobachtet. Ecstasy wirkt auf den Hippocampus, eine Hirnstruktur, die mit Lernen und dem Festigen frischer Erinnerungen betraut ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben