Gesundheit : Ein roter Mond über Europa

-

Der Vollmond leuchtet an diesem Wochenende glutrot über Europa. Ursache dafür ist eine totale Mondfinsternis: Der Mond wandert in der Nacht zum Sonntag durch den Schatten, den unser Planet wirft. Er steht von der Sonne aus gesehen genau hinter der Erde. Das rund dreieinhalbstündige Schauspiel ist bei klarem Himmel von ganz Europa aus zu verfolgen.

Anders als der Name des Himmelsphänomens nahe legt, ist der Mond während einer solchen Finsternis meist nicht völlig unsichtbar. Er glimmt im Streulicht der Erdatmosphäre, die vor allem rotes Licht auf den Mond lenkt. Vom Mond aus gesehen erschiene die Erde während der Finsternis von einem feuerroten Rand umkränzt. Der Mond steht hoch im Süden im Sternbild Widder, wenn er am Sonntag um 0Uhr32 Uhr in den Kernschatten der Erde einzutauchen beginnt. Die vollständige Verfinsterung von 2Uhr06 bis 2 Uhr31 Uhr ist dann allerdings relativ kurz. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben