Gesundheit : Ein Stoff, der jung hält

-

Was genau das Lebensverlängerungsprogramm im Körper anschaltet, ist noch umstritten. Neues dazu fanden kürzlich der Molekularbiologe Leonard Guarante vom Massachusetts Institute of Technology und David Sinclair von der Harvard Medical School in Boston heraus. Sie erforschten bei Nagetieren ein Enzym namens Sirtuin1 . Der erstaunliche Befund: Der auch beim Menschen vorkommende Stoff ähnelt einer Substanz, die hungernde Hefepilze länger leben lässt, und wird offenbar auch bei uns durch Fasten aktiviert. Die Wissenschaftler entdeckten, dass Sirtuin-1 den Abbau von Fettzellen antreibt, den Stoffwechsel verändert sowie das Selbstmordprogramm von Zellen bremst – „ein möglicher Weg zur Lebensverlängerung“, so das Fazit der Forscher. ork

0 Kommentare

Neuester Kommentar