Gesundheit : Ein Super-Tomograf für die Charité

-

Die ComputerTomografen werden immer schneller: Jetzt erhielt das Institut für Radiologie der Charité (Campus Mitte) ein Gerät, das etwa in der Herzdiagnostik nur noch 50 Millisekunden für eine Aufnahme benötigt. Der eine Million Euro teure Tomograf der Firma Toshiba setzt das Bild des Herzens innerhalb von Minuten zu einem diagnostizierbaren Bild zusammen.

Die Auflösung der einzelnen Bilder lässt sich bis auf eine Dicke von 0,5 Millimeter einstellen. Mit dem neuen Gerät kann aber auch die Menge des pro Herzschlag gepumpten Blutes gemessen werden. Eine Untersuchung mit dem neuen Tomografen kostet nur noch 150 Euro und ist damit deutlich preiswerter als die bisherige Diagnostik, die mit Herzkathetern arbeitet. Die Tomografie ist schneller und geht ohne Eingriff vonstatten. Wie berichtet, ist eine ähnliche Tomografen-Entwicklung von der Firma Siemens für den diesjährigen Zukunftspreis des Bundespräsidenten vorgeschlagen worden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben