Gesundheit : Einfache Hausmittel gegen Erkältung

kaw

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Erkältung zu bekämpfen. Aspirin hilft gegen den Brummschädel und erhöhte Temperatur. Räume sollten nicht überheizt sein. Der Kopf darf es kühl haben, die Füße allerdings warm. Auch altbewährte Hausmittel können wirkungsvolle Linderung verschaffen. In jeden Fall sollte der Erkältete immer viel trinken. Ob Kräutertee, Milch, Wasser, heisse Zitrone oder Salbei mit Honig, all das ist auf jeden Fall richtig. Kaffee sollte man meiden. Inhalieren über einer Schale mit heissem Wasser, angereichert mit mit Kamille, Lindenblüten oder Salzwasser verschafft Linderung bei Atembeschwerden. Heisse Wickel an den Fesseln oder auf der Brust fördern ebenfalls das Wohlbefinden. Mit der Schwitzkur kann man alles ausschwitzen, was den Organismus belastet. Dazu ein heisses Bad nehmen, sich unter mehrere Decken betten und mit dem Schwitzen beginnen. Gegen Schluckbeschwerden können Lutschbonbons helfen, sie helfen den Schleimhäuten vor dem schmerzhaften Austrocknen.

Ätherische Öle gibt es nicht nur fürs Badewasser, sondern auch zum Inhalieren. Schon die Griechen kannten die Heilkraft des Thymian gegen akuten und chronischen Husten. Bei Kindern sollte man jedoch zuviel Menthol und Kampher meiden. Es könnte zu Kreislaufbeschwerden führen oder Kehlkopf und Luftröhre verengen.

Das A und O ist allerdings die Entspannung. Mindestens zwei bis drei Tage sollte man sich und seinem Körper schon geben, um wieder auf die Beine zu kommen. Schlaf ist das beste Heilmittel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben