Gesundheit : Einsatz gegen Erbkrankheiten und Krebs

Das Aids-Virus könnte als so genanntes Gen-Taxi zur Bekämpfung von Erbkrankheiten und Krebs sowie auch der Immunschwäche- Krankheit selbst eingesetzt werden. Der Wissenschaftler Pierre Charneau (36) vom Institut Pasteur habe das Virus so verändert, dass es Gene in andere Zellen einschleusen kann, ohne Aids auszulösen, berichtet das Institut. Das Virus solle nur als Maschinerie behalten werden. Die Methode ist im amerikanischen Wissenschaftsmagazin "Cell" beschrieben. Der Vorteil der Aids-Viren ist, dass sie in besonders viele Zellen eindringen und dort genetisches Material abliefern können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar