Gesundheit : Erneuter Streik an der FU unwahrscheinlich

-

Ob die Studenten der Freien Universität Berlin zu Beginn des neuen Jahres wieder streiken, wollen sie auf ihrer nächsten Vollversammlung entscheiden. Für diese steht noch kein genauer Termin fest, sagte Asta-Sprecher Björn Kietzmann am Montag auf Anfrage. Vor Weihnachten waren die Studenten in einen einwöchigen Warnstreik getreten, um gegen die Bedingungen des Bachelorstudiums zu protestieren. Kietzmann rechnet nicht damit, dass der Streik jetzt fortgesetzt wird: „Vor der anstehenden Klausurenphase würden wir uns damit ins eigene Fleisch schneiden.“ Stattdessen solle man die Proteste „perspektivisch organisieren“: Die 25 Arbeitsgruppen, die sich während des Streiks gegründet haben, sollen sich vernetzen und Kontakt zu Fachbereichen und Dozenten suchen. Der Asta erwarte, dass die Uni-Leitung bis zum Sommer neue Zahlen zu Pannen der Verwaltungssoftware vorlege. Für „geschönt“ hält der Asta die bisher genannten Zahlen, nach denen 115 von 3 970 Bachelor- und Masterstudenten keinen funktionierenden Zugang zum Softwaresystem hatten und deshalb ihre Kurse nicht rechtzeitig buchen konnten. joe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben