Gesundheit : Erosion kann Berge wachsen lassen

-

Die Erosion zerlegt Gebirge: Flüsse graben sich ins Gestein ein, Winde und Temperaturunterschiede tragen den Fels ab. Aber eine Forschergruppe um die Geologen Peter Zeitler und Anne Meltzer von der Lehigh Universität in Bethlehem (USStaat Pennsylvania) ist der Ansicht, dass die Erosion auch in der Lage ist, Berge wachsen zu lassen.

Untersuchungen im Himalaya deuten darauf hin, dass sich die Erdkruste gleichsam „ausbeult“ und heißes Material aus dem Inneren nach oben dringt, wenn sich die Flusstäler nur tief genug hineinschneiden. Die Wissenschaftler sprechen von einem „tektonischen Aneurysma“ – in der Medizin beschreibt ein Aneurysma eine Ausbuchtung in einem Blutgefäß. „Die Art und die Rate, mit der die Oberfläche abgetragen wird, hat durchaus einen Einfluss auf die Entwicklung in zehn bis 30 Kilometer Tiefe", schreiben die Forscher jetzt in der Fachpublikation der Geologischen Gesellschaft Amerikas. gih

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben