Gesundheit : Europa schrumpft

-

Die Bevölkerung Europas wird weiter sinken – das ist das Ergebnis einer im Fachblatt „Science“ veröffentlichten Studie. Einen Hauptgrund dafür sehen die Autoren in der Tatsache, dass Frauen sich immer später für ein Kind entscheiden. Da auch die Fruchtbarkeit mit den Jahren sinkt, könnte die Zahl der Neugeborenen in Zukunft drastisch abnehmen, sagen die Forscher. Die derzeitige Geburtenrate beträgt – im Schnitt – 1,5 Kinder pro Frau. Wenn das Durchschnittsalter, in dem Frauen Kinder bekommen, in den nächsten zehn bis 40 Jahren weiter steigt, könnte Europa bis zum Jahr 2100 um bis zu 144 Millionen Menschen ärmer werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben