Gesundheit : Europa-Studium ohne Abitur

Berliner Akademie veranstaltet 17. Sommer-Uni

NAME

Ist Europa eine Krisen- oder eine Wohlstandsgemeinschaft? Worin bestehen die Chancen und Risiken der EU-Osterweiterung und die Probleme eines gemeinsamen Arbeitsmarktes?

Wer sich für diese Fragen interessiert, sollte sich für die Sommer-Uni zum Thema „Europa auf dem Prüfstand. Leistung - Integration - Lebensqualität" anmelden, die die Berliner Akademie für weiterbildende Studien e.V. in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin vom 2. bis zum 10. September veranstaltet.

Auch wenn es sich um eine Sommer-“Universität" handelt - wer hier studieren möchte, braucht nicht unbedingt die Hochschulreife. Wichtiger ist das Interesse an dem weit gefassten Thema, über das Wirtschaftswissenschaftler, Soziologen, Politologen, Pädagogen und Historiker mit den Teilnehmern diskutieren werden.

Seit 1986 bietet die Berliner Akademie interessierten Bürgern ein neuntägiges Studium mit Vorlesungen, Arbeitsgruppen, Podiumsdiskussionen, Exkursionen und künstlerischen Beiträgen an. Partner der Berliner Akademie sind die Freie, die Technische und die Humboldt-Universität, die Universität der Künste und seit 1997 die Fachhochschule für Verwaltung und Recht.

In diesem Jahr findet die Sommer-Uni im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro, für Mitglieder der Berliner Akademie 30 Euro. Eine Tageskarte kostet 8 Euro.

Anmeldung und Informationen: Berliner Akademie für weiterbildende Studien e.V., Tempelhofer Damm 2, 12101 Berlin, Tel.: 030 / 785 20 90, Fax: 030 / 78 99 26 25, BerlinAkademie@t-online.deIlka Seer

0 Kommentare

Neuester Kommentar