Gesundheit : Experten sehen Unsicherheiten

Der Datumssprung der Computer zum Jahrtausendwechsel könnte nach Einschätzung des Hamburger Informatikprofessors Klaus Brunnstein dazu führen, dass die Stromversorgung in Deutschland zeitweise zusammenbricht. In der Silvesternacht seien in Kraftwerken und Schaltzentren Zwischenfälle möglich, sagte Brunnstein am Freitag. Größere Unfälle in Atomkraftwerken erwartet Brunnstein aber nicht. Allerdings sei es von den Kraftwerksbetreibern "fahrlässig" gewesen, erst im Juli 1998 mit der Überprüfung der Atomkraftwerke zu beginnen. Tests für die Jahr-2000-Fähigkeit von Computern dauerten normalerweise 36 Monate, fügte Brunnstein hinzu. Daher könnten die Kraftwerksbetreiber nicht sicher davon ausgehen, dass ihre Anlagen rechtzeitig "Jahr-2000-fest" seien. Ältere Computer, bei denen 1999 noch als "99" gespeichert ist, könnten am 1. Januar 2000 um 00.00 Uhr aus dem Takt geraten, weil sie die letzten zwei Stellen der Jahreszahl "00" mit dem Jahr 1900 verwechseln. Dies kann dazu führen, dass Computer abstürzen und Daten verloren gehen - mit Folgen: Aufzüge könnten stecken bleiben, Ampelanlagen verrückt spielen, ein Verkehrschaos entstehen, Heizungen ausgehen oder sensible medizinische Geräte ihren Dienst aufgeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben