Gesundheit : Fabrik von heute

-

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat ihre höchste Auszeichnung, die Helmholtz-Medaille, in diesem Jahr Günter Spur verliehen. Der 78-jährige Ingenieur von der Berliner Technischen Universität gilt seit den 1970er Jahren als Pionier der Fabrik von morgen, weil er dem Einsatz von Robotern den Weg bereitet hat.

Der Präsident des Stifterverbandes, Arend Oetker , ist mit der Leibniz-Medaille für besondere Verdienste um die Förderung der Wissenschaften ausgezeichnet worden. Oetker ist nicht nur geschäftsführender Gesellschafter der Oetker-Holding, sondern gehört auch dem Senat der Max-Planck-Gesellschaft und dem Kuratorium der Fritz-Thyssen-Stiftung an. Oetker ist die Aktion von führenden deutschen Wirtschaftsunternehmen unter dem Stichwort „Bachelor wellcome“ zu verdanken. Damit half er den deutschen Hochschulen bei der schwierigen Umstellung der Studiengänge auf Bachelor und Master. U.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben