Gesundheit : Fachhochschul-Studenten vereinbaren Kooperation

rkk

Am Donnerstag trafen sich Studenten der Fachhochschule Eberswalde, der Fachhochschule Lausitz und der Technischen Fachhochschule Wildau, um erstmals Erfahrungen bei Unternehmungsgründungen auszutauschen. Auf der Tagung konnten die Jugendlichen Kontakte zu Partnern für Unternehmensgründungen knüpfen. Außerdem wurde eine Zusammenarbeit der studentischen Unternehmensberatungen der drei Hochschulen verabredet und die Schaffung einer Ideenbörse angeregt. Es traten aber auch einige Probleme bei der Förderung studentischer Jungunternehmer zu Tage. Unter anderem wurde die mangelnde Motivation vieler Studenten zur Unternehmensgründung und der teilweise schlechte Informationsfluss kritisiert. Den Impuls zu der Veranstaltung gab das Landesförderprogramm zur Befähigung von Hochschulabsolventen zu Unternehmensgründungen. Die Teilnehmer des 1. Studentischen Erfahrungsaustausches "Selbständigkeit - Ein Weg für FH-Absolventen" vereinbarten, sich fortan regelmäßig zu treffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben