Gesundheit : Fehler, keine Fälschung

Hohenheimer Physiologe entlastet

-

„Mängel technischer Art“ hat ein Untersuchungssausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in einem Aufsatz eines Physiologen von der Uni Hohenheim festgestellt. Die Publikation im „Journal of Biological Chemistry“ war als „Fälschung“ angeprangert worden. Der Untersuchungsausschuss habe anhand der untersuchten Originalunterlagen lediglich Mängel wie falsche Beschriftungen von Abbildungen gefunden, sagte gestern DFGPräsident Ernst-Ludwig Winnacker. An den Ergebnissen des Leibniz-Preisträgers von 1998 änderten die Ungenauigkeiten aber nichts. Der Wissenschaftler solle jetzt eine Liste mit Errata an die Zeitschrift schicken. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben