Gesundheit : „Fit für Europa“

Brandenburg und Berlin wollen Juristen gemeinsam ausbilden

-

Brandenburg und Berlin bereiten eine gemeinsame praxisbezogene Ausbildung für Juristen vor. Dazu haben die beiden Länder unter dem Motto „Juristen gemeinsam fit für Europa machen“ gleich lautende Gesetzentwürfe vorbereitet, sagten Justizsprecher am Dienstag. Demnach wird künftig nur noch ein Teil des ersten Staatsexamens vor dem Justizprüfungsamt abgelegt. Die Prüfungsbefugnisse der Universitäten werden gleichzeitig erweitert. Ihre JuraFakultäten bekommen zudem mehr Möglichkeiten, eigene Schwerpunkte im Studium zu bilden.

Damit setzen Berlin und Brandenburg die Beschlüsse der Justizministerkonferenz von Bund und Ländern für eine Reform der Juristenausbildung um. Die Ausbildung soll damit praxisnäher und stärker für die Berufstätigkeit als Rechtsanwalt geöffnet werden. Im Vorbereitungsdienst zum zweiten Staatsexamen wird daher die Dauer der Pflichtausbildung in Anwaltskanzleien auf neun Monate erweitert und damit mehr als verdoppelt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben