Gesundheit : Förderung von Nachwuchswissenschaftlern: Neues Graduiertenkolleg

Die Charité bekommt ein neues Graduiertenkolleg zur Medizinforschung. Das Kolleg "Myokardiale Genexpression und Funktion" soll jungen Medizinern und Naturwissenschaftlern die Möglichkeit zu interdisziplinären Forschungsvorhaben eröffnen. Dies hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - als Finanzier - bereits beschlossen, wie der Landespressedienst betont.

An der Freien Universität wird außerdem das Graduiertenkolleg "Psychische Potenziale und Grenzen im Alter" fortgeführt, an der Humboldt-Universität das zu "Evolutiven Transformationen und Faunenschnitten". Berlin hat damit inzwischen 33 Graduiertenkollegs. Diese Einrichtung wurde von der DFG geschaffen, um Nachwuchswissenschaftler besser zu fördern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar