Gesundheit : Folsäure kann das Herzrisiko deutlich senken

-

Folsäure ist gut für die Gefäße. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von mehr als 100 wissenschaftlichen Untersuchungen, die nun im Fachblatt „British Medical Journal“ veröffentlicht wurde. Danach senkt Folsäure, ein Vitamin der BGruppe, das Risiko von Durchblutungsstörungen des Herzens um 16 Prozent und die Gefahr von tiefen Venenthrombosen und Schlaganfällen jeweils um ein Viertel. Der Grund für diesen Effekt ist die Tatsache, dass Folsäure den Gehalt der Aminosäure Homocystein im Blut senkt. Denn viel Homocystein erhöht das Herzrisiko.

Das „British Medical Journal“ empfiehlt Menschen mit hohem Herzrisiko oder Personen jenseits der 55, Folsäuretabletten einzunehmen. Eine andere Möglichkeit ist das Anreichern von Lebensmitteln mit Folsäure, so wie es in Deutschland bereits mit jodhaltigem Speisesalz geschieht. Folsäure wird in den USA Lebensmitteln zugegeben, um einen offenen Rücken (Spina bifida) bei Neugeborenen zu verhüten. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben