Gesundheit : Frühe Förderung

NAME

Alle Parteien wollen Kinder künftig früher an das Lernen heranführen und die Kindergartenangebote verbessern. Auch soll es mehr ganztägige Betreuung geben. Die FDP will Kinder ein Jahr früher als heute einschulen - mit fünf Jahren.

FDP und PDS fordern generell kleinere Schulklassen. Die Union bekennt sich zum traditionell gegliederten Schulsystem. Die anderen Parteien fordern mehr Durchlässigkeit. Zur integrierten Gesamtschule steht nur noch die PDS in ihrem Wahlprogramm. Die FDP fordert das Abitur nach zwölf Schuljahren – die Union macht dazu überraschend keine Aussage.

Fast alle Parteien treten für mehr Schulautonomie ein. Die SPD bezieht auch die „Personalrekrutierung“ ein. Alle Parteien plädieren für eine Reform der Lehrerbildung, die FDP konkret für das Bachelor-/Master-Modell des Wissenschaftsrates. Alle Parteien fordern mehr Schulqualität und plädieren für regelmäßige Leistungsüberprüfungen und Evaluation. „Wir brauchen einen transparenten und ehrlichen Leistungsvergleich zwischen den Schulen“, heißt es bei der CDU/CSU. Ähnliche Forderungen bis hin zu konkreten Verfahrensvorschlägen finden sich auch in den anderen Programmen. Fast alle Parteien sind für eine „Stiftung Bildungstest“, die nicht nur die Qualität der Weiterbildung, sondern unter Umständen auch die Schulen überprüfen könnte. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben