Gesundheit : Frühe Fremdsprache in zwölf Bundesländern

-

In zwölf von 16 Bundesländern ist das Erlernen einer Fremdsprache in der Grundschule bereits Pflicht. SachsenAnhalt, Sachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein werden dies von 2004/2005 an einführen. „Fremdsprachigkeit in der Grundschule muss zur Normalität werden“, forderte die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Karin Wolff (CDU), am Mittwoch in Erfurt bei einer bundesweiten Netzwerk-Konferenz. Der frühe Fremdsprachenunterricht sei Teil des großen Reformprojektes. Als einziges Land beginnt Baden-Württemberg bereits in der ersten Klasse. Englisch stehe mit Abstand an der Spitze. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben