Gesundheit : Fundamente für das Studium

ANJA KÜHNE

Wegweiser im Dschungel der Wissenschaften: Einführungsbücher in die FächerVON ANJA KÜHNEWie leicht verläuft sich ein Studienanfänger im Dschungel der Wissenschaft: Oft schon in Grundkursen mit Spezialwissen konfrontiert, tastet sich das Greenhorn durch das Dickicht an einzelne Bäume heran, bevor es auch nur weiß, in welchem Wald diese stehen.Der Primus Verlag, erst im vergangenen Juli aus der Taufe gehobene Tochter der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt, will Frischlinge mit einer Einführungsreihe durch das Gewirr lotsen: Hinter den zitronengelben Papierrücken der Bände lassen sich sowohl ältere Werke und Neuauflagen finden, die zuvor im geistes- und sozialwissenschaftlichen Programm der Mutter erschienen sind, als auch Neuerscheinungen.Für das Frühjahr kündigt Vertriebsleiterin Constanze Klengel die Fortsetzung der Reihe an, darunter Einführungen zum Thema Interessenverbände und Staat, zur Kritischen Theorie und zur philosophischen Ästhetik. Zu den neu erschienenen Werken gehört Ingo Baldermanns Einführung in die Biblische Didaktik.Der Siegener Theologieprofessor stellt sein Fach nicht ausgehend von abstrakten Modellen und Theorien vor, sondern läßt die Leser an seinen Erfahrungen im Unterricht mit Grundschülern teilhaben: "Wir sitzen im Stuhlkreis, die Karten mit Worten der Psalmen liegen in der Mitte." Voller Leidenschaft entwickelt der Protestant Arbeitsformen und pädagogische Ziele des Bibelunterrichts.Anstelle von "autoritärer Manipulation" oder der Vermittlung von Glaubens-Kitsch sollen Malen, Musik und Pantomime die emotionale Entwicklung der Kinder therapeutisch vorantreiben.Nur beiläufig streift Baldermann didaktische Klassiker, dafür passiert er zügig prominente Gewährsleute der Bezugsdisziplinen: Neil Postman, Horst-Eberhard Richter und Alexander Mitscherlich neben André Jolles und Emil Staiger.Als ein engagiert geschriebener Kursus darin, wie Kindern die Bibel nahegebracht werden kann, mag Baldermann nicht nur angehende, sondern auch altgediente Religionslehrer inspirieren. Eine Tour de force durch Geschichte, Modelle und theoretische Ansätze der interkulturellen Erziehung bietet Georg Auernheimer, Inhaber eines Lehrstuhls für Interkulturelle Sozialisations- und Migrationsforschung in Marburg, in der Überarbeitung seiner 1990 erstmals erschienenen Einführung.Systematisch verfolgt er die pädagogischen Kontroversen seines Faches, dessen Grenzen er aber immer wieder überschreitet, um angehenden Pädagogen einen weiten Überblick zu ermöglichen.So bezieht er sich auf Standardautoren wie Piaget ebenso wie auf Adornos "Autoritären Charakter".Umfassend, aber konzentriert werden Entwicklungen des Arbeitsgebietes im Ausland, die verschiedenen Zuwanderergruppen sowie Probleme der Integration und der Kommunikation zwischen den Kulturen behandelt; ein Abschnitt ist der außerschulischen Jugendarbeit gewidmet.Trotz der Materialfülle ist Auernheimers Buch gut lesbar.Der Zugang über das Inhaltsverzeichnis fiele dem studentischen Greenhorn jedoch leichter, würde es dort nicht eine Latte von undurchsichtigen Kapitelüberschriften finden: Was erwartet uns wohl in den Kapiteln "Kulturdifferenz als Modernitätsdifferenz", oder "multiperspektivische Allgemeinbildung"? - Wenig studentenfreundlich ist der Preis: 49,80 DM. Auf die Situation seines Faches, auf Forschungstendenzen oder Methoden geht Carl-Friedrich Geyer in seiner Einführung in die Philosophie der Antike nicht eigens ein.Allerdings verschiebt der Bochumer Philosophieprofessor in der inzwischen vierten, erstmals überarbeiteten Auflage die Akzente gemäß dem gewandelten Forschungsinteresse "von der eher prinzipienorientierten hin zur praktischen Philosophie sowie auf die Anfänge".Seine Einführung ist vor allem eine Geschichte der Philosophie und der Erläuterung ihrer Begriffe (kósmos, télos): von der Mythologie bis zur Begegnung von Christentum und Philosophie.Das dicht und genau geschriebene Buch will von den Lernenden erarbeitet werden.Unterstützt werden sie dabei von einer Zeittafel im Anhang und einem systematischen Verzeichnis mit weiterführender Literatur, das auf den neuesten Stand gebracht ist. Bisher im Primus Verlag erschienene Einführungen:

0 Kommentare

Neuester Kommentar