Gesundheit : Gänsekeulen und Musik bringen Studenten in Fest-Stimmung

ckk

Sind die Unis und Fachhochschulen in Fest-Stimmung? Läuft man durch die nüchternen Gänge der Gebäude, ist davon nichts zu sehen - keine pausbackigen Engel lächeln hinter den Bücherregalen hervor, kein Weihnachtsbaum erleuchtet die Studentenschaft in den Hörsälen. Fragt man die Pressestellen der Universitäten stößt man ins Nichts. Festliche Veranstaltungen sind nicht geplant. In der Technischen Fachhochschule hört man nur Stimmen wie: "Wir sind doch eine technische Fachhochschule. Wer soll denn hier singen?" So feiert jeder für sich. Die Angestellten der Fachbereiche haben ihre internen Weihnachtsfeiern, meistens in Kneipen oder Restaurants. Und die Studierenden organisieren, ebenfalls in den einzelnen Fachbereichen, ihre eigenen Partys. So werden die Studenten der Fachhochschule Potsdam beispielsweise am 16. und 17. Dezember im Café Desdemona und im Casino feiern.

Nur die Humboldt-Universität (HU) stimmt sich richtig auf Weihnachten ein. Bis zum 18. Dezember werden vier Konzerte zu hören sein. Die Kammerchöre der Charité und der HU und das Charité-Vokalquintett geben in der Französischen Friedenskirche, im Berliner Dom und der Kirche Zum Heiligen Kreuz verschiedene Weihnachtskonzerte.

Und zu guter Letzt bereiten die Mensen der Universitäten das schon traditionelle weihnachtliche Essen vor. Am 16. Dezember ist es dann soweit. Angeboten werden Gänsekeulen mit Klößen, Rot- und Grünkohl und ein vegetarisches Tellergericht; dazu werden bunt dekorierte Vor- und Nachspeisen feierlich serviert werden.Weitere Informationen zu den Veranstaltungen an der HU erhält man in der Pressestelle unter der Telefonnummern 2093 29 46.

0 Kommentare

Neuester Kommentar