Gesundheit : Genforschung: Forscher spüren Gene für hohes Alter auf

US-Forscher haben die Gene für ein hohes Alter eingekreist. Die Erbanlagen, die Menschen 90, 100 und mehr Jahre alt werden lassen, liegen demnach in einem eng begrenzten Bereich auf Chromosom 4, berichten sie in den "Proceedings of the National Academy of Sciences". Anders als bisher angenommen seien nicht hunderte Gene für ein außergewöhnlich hohes Alter ausschlaggebend, sondern nur einige wenige. Möglicherweise ist sogar nur ein einziges Gen dafür verantwortlich, schreiben sie. Eventuell könnten mit diesem Wissen auch Medikamente entwickelt werden, die die Wirkung dieser Gene auch ohne entsprechende Veranlagung nachahmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben