Gesundheit : Genveränderung erhöht Herzinfarktrisiko

-

Ein einzelner falscher Buchstabe im Erbgut kann bereits die Gefahr eines Herzinfarkts erhöhen. Das hat ein Team japanischer Kardiologen herausgefunden. Ihre Studie ist in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Nature“ veröffentlicht (Band 429, Seite 72). Die Forscher hatten 2638 Japaner mit einem Herzinfarkt untersucht. Es zeigte sich: Bereits ein kleiner Fehler in der Erbanlage, die das Eiweiß Galectin2 kodiert, erhöht das Infarktrisiko. Galectin-2 spielt über ein weiteres Molekül eine Rolle bei Entzündungsprozessen, die wiederum Mitauslöser eines Herzinfarkts sind. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar