Gesundheit : "Georg-von-Holtzbrinck-Preis": Auszeichnung für Wissenschaftsjournalismus

sal

Den deutschen Wissenschaftsjournalismus fördern: das ist das Ziel des "Georg-von-Holtzbrinck-Preises für Wissenschafts-Journalismus". Er wird 2001 zum siebten Mal verliehen, und zwar für den Autor einer herausragenden Arbeit zu wissenschaftlichen Themen. Gesucht werden journalistische Beiträge, die wissenschaftliche Sachverhalte popularisieren - besonders Arbeiten über die Gebiete Naturwissenschaften, Medizin und Technik. Bewerben können sich deutschsprachige Journalisten mit Arbeiten, die in Zeitungen, Zeitschriften oder elektronischen Medien veröffentlicht wurden. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2001.

Seit 1995 verleiht die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den mit 10 000 Mark dotierten Preis. Der Preisträger wird von einer Jury ausgewählt. Wer sich bewerben möchte, muss eine Kurzbiographie und drei Arbeitsproben aus den letzten zwei Jahren einreichen. Die Preisverleihung findet im Herbst 2001 statt. Information erhält man unter 030 / 2787 1814/15 oder per E-mail unter gvhpreis@vf.holtzbrinck.com .

0 Kommentare

Neuester Kommentar