Gesundheit : Go West – wie Doktoranden in die USA kommen

-

Deutsche Doktoranden können sich um Stipendien für kürzere Aufenthalte beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) bewerben. Wer komplett in den USA promovieren will, kann sich bei den USUniversitäten direkt bewerben und bei guten Leistungen auch auf ein Stipendium hoffen (Näheres auf den Homepages der Unis). Bei der Auswahl von Hochschulen helfen die Amerikahäuser. Sie informieren auch über das „Graduate Record Examination“ (GRE) und den „Test of English as Foreign Language“ (TOEFL), der das Englisch von Nicht-Muttersprachlern prüft. Die Tests sind Voraussetzung für ein Studium in den USA.

Mehr zum Thema im Internet:

www.daad.de ; www.dfg.de ; www.amerikahaus.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben