Gesundheit : Gold für die Bildung – Grüne dafür, CDU warnt

-

Der von SPDBildungspolitikern ins Gespräch gebrachte Verkauf von Goldreserven der Bundesbank zur Finanzierung von Forschungsprojekten findet auch bei den Grünen Befürworter. Die Finanzexpertin der Grünen, Christine Scheel, begrüßte die Idee. Sie habe vor allem dann Sinn, wenn die Gelder für einen konkreten Zweck und zukunftsorientierte Projekte seien. Die Bundesregierung sprach am Montag von einem „interessanten Vorschlag“. Regierungssprecher Bela Anda verwies in Berlin wie zuvor das Finanzministerium aber darauf, dass es Sache von Bundesbankpräsident Ernst Welteke sei, entsprechende Schlüsse zu ziehen.

Der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Michael Meister (CDU), erklärte, die „SPD kann es nicht lassen, immer wieder eine Veräußerung der Goldreserven der Bundesbank ins Spiel zu bringen, um aktuelle Haushaltslöcher zu stopfen“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar