Gesundheit : Hamburg nimmt Studiengebühren

-

Auch Hamburg wird vom Sommersemester 2004 an Gebühren von Langzeitstudenten verlangen. Wer länger als die Regelstudienzeit plus vier Semester studiert, muss 1000 Euro im Jahr zahlen. Bisher wurden Langzeitgebühren nur in BadenWürttemberg erhoben. In mehreren unionsgeführten Bundesländern sind sie geplant. Die SPD- Regierungen von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig- Holstein bereiten ein Studienkontenmodell vor, das auch auf Gebühren bei deutlicher Überschreitung der Regelstudienzeit hinausläuft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben