Gesundheit : Haus für Sprache und Technologietransfer

U.S.

Das dreistöckige Vietnamesisch-Deutsche Zentrum an der TU-Hanoi ist einer Gemeinschaftsaktion deutscher Ministerien mit der Wirtschaft zu verdanken. Zum Bau steuerte das Auswärtige Amt 200 000 Mark bei, etliche Wirtschaftsunternehmen spendeten zusammen 260 000 Mark. Mit den 100 000 Mark, die DaimlerChrysler über den Stifterverband leitete, ist dieses Unternehmen der größte Einzelspender. Kein Wunder, betreibt es doch in der Nähe von Saigon eine Autofabrik. Siemens engagiert sich mit Firmenpraktika für Vietnamesen in Deutschland. So konnten Computer sowie die Ausrüstung für eine komplette Videothek und eine Bibliothek zur Verfügung gestellt werden. Die zehn Hauptspender und elf weitere Sponsoren dachten selbst an die Ausrüstung für eine Cafeteria. Denn Gäste kann man nicht auf die schnelle Mahlzeit in einer der Garküchen am Straßenrand verweisen.

Nachdem die Deutschen den Bau des Zentrums finanziert haben, übergaben sie es zur weiteren Bewirtschaftung an die TU-Hanoi: DAAD-Generalsekreät Christan Bode drückte es mit einem Bild aus: Man kann einen Säugling nur der Mutter - der TU-Hanoi - an die Brust legen, wenn es wachsen soll, nicht dem Patenonkel. "Der Patenonkel aus Deutschland kommt gelegentlich vorbei und bringt Geschenke mit."

Der vietnamesische Vizeminister für Wissenschaft, Forschung und Technologie, Hoang Van Huay, versicherte dem Tagesspiegel, dass das Zentrum einem doppelten Ziel diene: Es sollen mehr deutsche Unternehmen nach Vietnam kommen. Außerdem könne Vietnam nach der Auflösung des Ostblocks nicht mehr die Studenten zur Ausbildung in die Bruderländer schicken, sondern müsse sich stärker auf das eigene Bildungssystem stützen. Aber die besten Bachelor-Studenten sollen für ihre Master-Ausbildung in der Bundesrepublik an dem vietnamesisch-deutschen Zentrum in Hanoi intensiv vorbereitet werden. Außerdem erhoffen sich die Vietnamesen, dass in dem Zentrum Fachkonferenzen für den Technologietransfer mit deutschen Wissenschaftlern abgehalten werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben