Gesundheit : Heimat EU?

Das Europäische Forum fragt Historiker und Publizisten

-

Heimat ist die Region, aus der man kommt, die Familie oder ein Dialekt. Wo wäre da Platz für Europa? Werden die EUBürger diesem supranationalen Staatengebilde irgendwann ähnlich warme Gefühle entgegenbringen? Vieles spricht dagegen. So sind Krieg und Vertreibung die zentralen europäischen Erfahrungen des 20. Jahrhunderts. Das Europäische Forum an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften fragt am morgigen Mittwoch ein prominentes Podium „Kann Europa Heimat sein“? Es diskutieren der Historiker und Publizist Adam Michnik, die Schriftstellerin Herta Müller, der Direktor des Amsterdamer Deutschland-Instituts, Maarten Brands, und der Publizist Klaus Harpprecht. -ry

Mittwoch, 19.30 Uhr, Markgrafenstraße 38 (Mitte). Anmeldung unter Tel.: 2037 0256 oder info@europaeischesforum.de erbeten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben