Gesundheit : Himmelskörper: Vier neue Monde

tdp

Die Planeten unseres Sonnensystems sind kinderreicher als bisher gedacht. Dank einer neuen Aufnahmetechnik haben Forscher nun vier weitere kleine Monde des Saturn entdeckt. Mit insgesamt 22 Monden übertrifft der Saturn damit den Uranus, der es nach kürzlich registriertem Zuwachs auf 21 Begleiter bringt. Jupiter, der größte Planet des Sonnensystems, hat dagegen zwar die größten Trabanten, aber nur 17 sind bisher bekannt.

Wie US-Astronomen am Donnerstag bei einer Tagung in Pasadena in Kalifornien berichteten, gibt es bislang noch keine Erkenntnisse über den Aufbau der neuen Himmelskörper. Die vier schwachen Lichtpunkte, die den Saturn umschwirren, lassen allenfalls Schätzungen der Größe zu. Demnach sind die Monde mit Durchmessern von zehn bis 50 Kilometern recht klein - man könnte sie möglicherweise an nur einem Tag umradeln wie den Marsmond Deimos.

Ihre Bahn um den Saturn ist nicht kreisförmig, sondern den bisherigen Beobachtungen zufolge irregulär. Dies sei ein Hinweis darauf, dass sie erst nach der Entstehung des Saturn in dessen Schwerefeld gerieten und so eingefangen wurden, sagte der Forscher Joseph Burns bei der gestrigen Konferenz der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben