Gesundheit : Hochschulbudgets: SPD: Mehr Studienplätze an Fachhochschulen

Der Parteivorstand der Berliner SPD bekennt sich zu dem Ziel, in Berlin mindestens 85 000 ausfinanzierte Studienplätze zu erhalten. Berlin brauche nicht weniger, sondern mehr Abiturienten und Studenten. Da in Berlin der Bedarf an Studienplätzen an den Fachhochschulen zur Zeit nicht gedeckt werden kann, wünscht der Parteivorstand eine Umlenkung. Berlin bilde überproportional viele Studenten in der sehr teuren Medizin aus. Rund ein Drittel des Budgets der Berliner Universitäten fließe allein in die medizinischen Fakultäten. Die SPD möchte diese Anteile im Budget schrittweise kürzen, um die Mittel für den Ausbau der Fachhochschulen verwenden zu können. Diese Absicht steht noch unter dem Vorbehalt einer entsprechenden abschließenden Empfehlungen des Parteivorstandes, der gestern bis nach Redaktionsschluss tagte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben