Gesundheit : Hochschulpräsidenten protestieren bei Wowereit

-

In einem Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit haben die Universitätspräsidenten dagegen protestiert, dass der Unternehmensberater Roland Berger im Auftrag der Finanzverwaltung mit falschen Zahlen ein Gutachten über Einsparungen an den Hochschulen im Umfang von 198Millionen Euro erstellt habe. Die Hochschulen gehen davon aus, dass der Senat diese Studie zur Grundlage seiner mittelfristigen Finanzplanung mache, und legten dagegen Widerspruch ein. Die Hochschulen seien bereit, Optimierungen in ihren Verwaltungen zu ermitteln, und haben sich deshalb an das Hochschulinformationssystem (HIS) gewandt. Aber die „unqualifizierte Präsentation gegriffener und unseriös begründeter Einsparvorgaben für die Hochschulen” müsse umgehend beendet und durch realistische, bis etwa 2010 auch tatsächlich umsetzbare Pläne ersetzt werden. Dies sei eine Voraussetzung für einen weiterhin konstruktiven Verlauf der Verhandlungen über die künftigen Hochschulverträge, heißt es in dem von FUPräsident Gaehtgens, HU-Präsident Mlynek und TU-Präsident Kutzler unterzeichneten Schreiben. U.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben