Gesundheit : Hochschulrektoren ohne Generalsekretär

Heß mit sofortiger Wirkung entlassen

-

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat ihren Generalsekretär Jürgen Heß mit sofortiger Wirkung seines Amtes enthoben. Das teilte HRKPräsident Klaus Landfried Ende vergangener Woche dem Deutschlandfunk mit. Zu den Gründen wollte sich Landfried nicht äußern.

Zum Eklat war es am Vorabend der Senatssitzung gekommen. Seit langem ist von Spannungen zwischen Heß und Landfried zu hören. Dabei geht es auch um interne Verfahrens- und Abstimmungsfragen.

Am 17. Februar wählt die HRK einen neuen Präsidenten. Dabei ist neben dem HRK-Präsidiumsmitglied Weber auch Berlins FU-Präsident Gaehtgens im Rennen. Zu den ersten Aufgaben des Gewählten wird die Nachfolgeregelung für Heß gehören. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar