Gesundheit : Humboldt-Universität: Platz für Hörsäle - Richtfest in Adlershof

H. S.

Das neue Informations- und Kommunikationszentrum (IKA) der Humboldt-Universität ist nach elfmonatiger Bauzeit im Rohbau fertig. Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD) erinnerte an die politischen Mühen, das 79 Millionen Mark teure Projekt zu realisieren. HU-Präsident Jürgen Mlynek forderte den zügigen Anschluss des Adlershofer Wissenschaftsparkes an die Straßenbahn und eine schnellere Verbindung zur Stadtmitte. Im IKA sollen mehrere große Hörsäle, sieben wissenschaftliche Bibliotheken, zahlreiche PC-Arbeitsplätze mit Internetanschluss, eine Caféteria, ein Rechenzentrum sowie Schnittplätze für Audioaufnahmen und Videotechnik unterkommen. Ab Wintersemester 2002 sollen hier die ersten Vorlesungen für Studenten stattfinden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar