Gesundheit : Immer dem Geruch nach

-

Gepökelte Schweineschulter mit Bayrischkraut und BioSpeckkartoffeln: Folgen Sie den Dampfschwaden. Sie führen Sie direkt ans Ende einer langen Schlange in die Mensa Süd der Humboldt-Uni – eine von elf Berliner Mensen, in denen 30 Köche des Studentenwerks täglich bis zu 40000 Gäste bewirten. Ab 30 Cent können Sie Gemüse oder Reis bekommen; Fleisch und Fisch ab 1,40 Euro. Ein Essen wird vom Staat mit etwa einem Euro bezuschusst – daher die guten Preise. In der nächsten und übernächsten Woche gibt es „was besonders Gutes“, verspricht Jürgen Morgenstern vom Studentenwerk. Unter dem Motto „Wild und würzig aus dem Wald“ kocht das Studentenwerk bei der „47. Mensaaktion“ Rotkohlroulade mit Wildfleischfüllung und Waldbeerengelee. – Nun haben Sie sich mit Ihrem Tablett endlich zur Kasse vorgekämpft, aber Ihre „GiroVend“-Karte, das einzige Zahlungsmittel in der Mensa, ist leer. Schade, dass der Aufwerter draußen am Eingang hängt. Gehen Sie drei Stufen zurück – erst danach dürfen Sie die inzwischen kalte Schweineschulter essen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben