Gesundheit : Infos zum Kunststudium, zu Großbritannien und Radiokursen

ako

Infos über Großbritannien. Unis aus Schottland, Wales und England geben bei der Berliner-Hochschulbörse am 1. November an der HU einen Einblick in ihr Bildungsangebot. Von 10 bis 15 Uhr informieren Vertreter rund 20 britischer Hochschulen im Senatssaal der HU (Hauptgebäude) über Regel- und Aufbaustudiengänge, Forschungsmöglichkeiten, Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten. Die Börse wird vom British Council und dem Akademischen Auslandsamt der HU veranstaltet. Neben der University of Glasgow sind auch Colleges und Unis aus London vertreten.

Infos zum Kunststudium. Die Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB) lädt Schülerinnen und Schüler am 10. November zu einer Informationsveranstaltung ein. Ab 17 Uhr können sich Interessenten für ein Kunst- oder Designstudium über das Fächerangebot, Studienbedingungen und Bewerbungen an der Hochschule für Gestaltung in Weißensee kundig machen. In der Aula der KHB, Bühringstraße 20, beantworten Professoren Fragen zu den verschiedenen Studiengängen. Abiturienten-Berater des Arbeitsamtes geben einen Einblick in die Berufsaussichten für studierte Künstler.

Erstsemesterfete. Der Klub Stellwerk ist am 11. November Schauplatz der Erstsemesterfete aller Berliner Universitäten und Fachhochschulen. Die "Frischfleisch-Party" bietet Disco, DJs und eine Diashow. Die Party wird von freundlichen Studenten für die rund 10 000 Neuimmatrikulierten organisiert und steigt in der Dannekestraße 1 in Friedrichshain. Einlass ist ab 20 Uhr. Frühes Erscheinen sichert gute Plätze und große Bewegungsfreiheit auf freier Tanzfläche. Kartenvorverkauf Telefon 536 96 677. Studierende zahlen 8 Mark.

Radiokurse. Das Audiomax Studentenradio im Offenen Kanal Berlin bietet kostenlose Hörfunk-Einführungskurse für Studierende an. Unter Regie eines Radiojournalisten werden die Teilnehmer in die Techniken des Hörfunks eingewiesen. Inhalte sind Interview, Reportage und Bericht sowie Schnitt, Recherche und Moderation. Am Ende des Seminars steht die Produktion eigener Beiträge und Sendungen, die im Offenen Kanal gesendet werden. Anmeldung und Information beim Offenen Kanal Berlin, Montag, Mittwoch und Freitag 12 bis 20 Uhr, Tel. 464 00 522.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben