Gesundheit : Inneres Ersticken

-

Der SarsErreger infizierte bisher mehr als 8000 Menschen in rund 30 Ländern. Etwa jeder zehnte Infizierte starb an den Folgen, unter den über 60-Jährigen jeder zweite. Das Virus gelangt über die Schleimhäute in die Bronchien. Nach einer symptomlosen Inkubationszeit von zwei bis sieben Tagen zeigen sich Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost sowie Durchfall. Husten und Atembeschwerden folgen. Bei günstigem Verlauf klingen die Symptome binnen zwei Wochen ab, ansonsten droht der Erstickungstod. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben