Gesundheit : Italien streicht Darwin vom Lehrplan

-

Die italienische Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat die Evolutionslehre Charles Darwins aus dem Lehrplan für 13 und 14- jährige Schüler gestrichen. Tausende Professoren, Forscher und Intellektuelle, darunter Nobelpreisträger, protestieren jetzt in einem Appell gegen das Dekret des Bildungsministeriums. Zur Entstehungsgeschichte des Menschen wird den Schülern stattdessen wieder eine jahrtausendealte „Theorie“ präsentiert – die biblische Schöpfungsgeschichte. „Unglaublich, wir drehen die Uhr um 1000 Jahre zurück“, empört sich Renato Dulbecco, Nobelpreisträger für Medizin. Andere Forscher sprechen schlichtweg von einem „wahnsinnigen Schritt“. In dem Appell wird die Entscheidung als eine „kulturelle Einschränkung“ verurteilt. Sie schade der Wissenschaft und den kommenden Generationen. Eindringlich wird Bildungsministerin Letizia Moratti aufgefordert, ihren Erlass zurückzunehmen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben