Gesundheit : Je mehr Erreger, desto mehr Verkalkung

bas

Das Risiko, an einer Herzkrankheit zu sterben, lässt sich offenbar anhand der Anzahl von infektiösen Erregern im Blut vorhersagen. Das zumindest berichtet das Fachblatt "Circulation". "Wir konnten einen Zusammenhang zwischen der Zahl der Infektionen, der eine Person ausgesetzt war, und dem Ausmaß der Verkalkung von Arterien im Herzen, im Nacken und in den Beinen feststellen", sagen die Studienleiter Hans Rupprecht und Christine Espinola-Klein von der Universität Mainz. "Je höher die Zahl, um so größer das Todesrisiko." Ob die Infektionen tatsächlich Ursache der Verkalkung sind, bleibt jedoch unklar.

Rupprecht und sein Team beobachteten 572 Patienten mit Herzkrankheiten. Drei Prozent derjenigen Patienten, bei denen man bis zu drei Erreger im Blut gefunden hatte, starben in den folgenden drei Jahren. Bei vier bis fünf Erregern stieg diese Zahl auf knapp zehn Prozent, und am höchsten war sie bei denjenigen, die sechs bis acht Erreger aufwiesen, nämlich 15 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar