Gesundheit : Kein Durchbruch

Streit um Studentendorf dauert an

-

Der Berliner Senat will das Studentendorf Schlachtensee für zehn Millionen Euro an die Genossenschaft der Bewohner und Sympathisanten sowie deren Partnerfirma NDC verkaufen. Laut dem Beschluss vom Dienstag soll so der studentische Wohnraum erhalten werden, der besonders für ausländische Stipendiaten wichtig sei. Es gehe auch um einen „angemessenen Verkaufserlös“ und den Denkmalschutz. Nun soll das Parlament neu entscheiden und der Liegenschaftsfonds bis Ende Juni einen Vertrag schließen. Der Beschluss ist aber nicht der endgültige Durchbruch in dem jahrelangen Streit. Zwar lenkte Bausenator Peter Strieder (SPD) ein, der bisher auf zwölf Millionen Euro beharrt hatte, aber die Studenten boten zuletzt nur 8,9 Millionen. Laut Jörg Müller von der Genossenschaft entspricht dies dem Verkehrswert im Vorjahr. Ohne „Kompensationen“ – etwa einen späteren Fälligkeitstermin – könne man keine zehn Millionen Euro zahlen. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben