Gesundheit : Keine Langzeit-Gebühr in Schleswig-Holstein

-

An schleswigholsteinischen Hochschulen wird es vorerst keine Studiengebühren für Langzeitstudenten geben. Nach einer heftigen Debatte im Kieler Landtag lehnte die Mehrheit von SPD, Grünen und SSW gestern einen Gesetzentwurf der FDP ab, der nach Ablauf der jeweiligen Regelstudienzeit und einem Prüfungssemester eine Gebühr von 500 Euro pro Semester vorsieht, um Anreize für kürzere Studienzeiten zu schaffen. Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave (SPD) betonte, zahlreiche Studenten besonders aus sozial schwachen Familien müssten bereits neben dem Studium arbeiten, um dies zu finanzieren. Für sie würden Gebühren nur eine weitere Belastung bedeuten und ein schnelles Studium verhindern. Die CDU sprach sich erneut für eine generelle Gebühr von Studienbeginn an aus. Voraussetzung ist allerdings, dass der Bund das Studiengebührenverbot aus dem Hochschulrahmengesetz streicht; die Nord-Union unterstützt eine entsprechende Klage von sechs Ländern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben