Gesundheit : Kenner der alten Christenheit

-

Christoph Markschies (44) ist Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin und Professor für Ältere Kirchengeschichte. Zuvor lehrte er in Jena und Heidelberg. Zu seinem Forschungsschwerpunkt, dem Christentum in der Antike , hat Markschies zahlreiche Bücher veröffentlicht. Demnächst erscheint im Verlag Mohr Siebeck sein neues Buch über „Kaiserzeitliche christliche Theologie und ihre Institutionen“, auf dem der hier abgedruckte Text beruht. 2001 erhielt Markschies den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinsschaft. Er ist Leiter des Forschungsvorhabens „Die Griechischen Christlichen Schriftsteller“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Sekretar ihrer geisteswissenschaftlichen Klasse. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar