Gesundheit : KHB will ins Stadtschloss: Gründe: Raumnot und unzureichende Ausstattung der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

akü

Der Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB), Rainer W. Ernst, wünscht, dass seine Hochschule in das Raum- und Bauprogramm des Projektes "Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses" aufgenommen wird. In einer Petition an den Berliner Kultursenator Christoph Stölzl und an Wilhelm von Boddien vom Förderverein Berliner Stadtschloß schreibt Ernst, die Raumnot und die unzureichende Ausstattung der KHB gefährdeten "das international etablierte Renomee. Standort und der repräsentative Rahmen des Schlosses könnten dem kulturellen Auftrag der KHB gerecht werden". Die Raumverteilung müsse allerdings die pädagogischen Belange der KHB berücksichtigen: "So sollte kein Designatelier auf den protzigen Dom ausgerichtet sein."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben